Seiten-Index: 


09.11.2007

Cooler Master CPU-Kühler Review



Cooler Master GeminII


Unser letzter Testkandidat ist der GeminII. Dieser Koloss besteht aus Aluminiumlamellen und besitzt ganze 6 Heatpipes. Aufgrund des voluminösen Kühlers lassen sich 2x 120mm Lüfter montieren. Auf diese Weise dürfte der Kühler neue Rekorde brechen.
Der Kuhlerboden besteht aus Kupfer und kann optisch als absolut plan erklärt werden. Der Kühler dürfte in kleinen Gehäusen so seine Probleme haben Platz zu finden, daher sollte dies vor dem Kauf unbedingt überprüft werden. Auf unserer Teststation ist dies natürlich nicht der Fall, da wir ein offene Station als Gehäuse verwenden und der Kühler so nirgendwo behindert wird.


Lieferumfang


- GeminII
- Bedienungsanleitung
- Wärmeleitpaste
- diverse Schrauben
- Montagematerial


GeminII   GeminII
GeminII   GeminII



Technische Daten


Sockel 754, 775, 939, 940, AM2
Geräuschentwicklung -
Volumenstrom -
Abmessung (BxHxT) Kühlkörper: 175m x 82mm x 125mm
Drehzahl -
Gewicht 847g



GeminII   GeminII
GeminII   GeminII



Montage


Mit der Montage dürften Anfänger ihre Schwierigkeiten haben. Das Retention Modul findet hier keinen Gebrauch. Der Kühler wird aufgrund seines hohen Gewichtes mittels einer mitgelieferten Backplate in das Mainboard verschraubt. Wer so einen Kühler schon verbaut hat, wird mit dem GeminII daher keine großen Probleme haben.
Der Kühler lässt sich praktisch auf allen Sockeln montieren. Alle Schrauben und Befestigungsmateriale sind vorhanden. Das obere, abnehmbare Gitter des GeminII lässt sich verschieben, so kann man die Lüfter besser ausrichten, da der zweite Lüfter etwas über den Kühler herausragt. Der große Vorteil des GeminII ist, dass aufgrund seiner Bauform, andere Komponenten, wie Mosfet- oder Chipsatz-Kühler mit gekühlt werden.


GeminII   GeminII
GeminII   GeminII



Kühlung / Lautstärke


Da auf dem GeminII gleich 2 Lüfter montierbar sind, werden auch 2 Tabellen mit den jeweiligen Daten geführt. Die erste Tabelle mit einem Yate Loon D12SL-12 (120mm) Lüfter und die zweite Tabelle mit einem zweiten gleichen Yate Loon Lüfter. Betrachtet man die erste Tabelle, wird schnell klar, dass wir hier unseren Testsieger vor uns haben. Bei 12V ist der Lüfter kaum zu hören, kühlt die CPU jedoch runter auf sagenhafte 31,1 °C. Dieses Ergebnis ist hervorragend und verdient so um Längen der ersten Platz. Selbst im 7V- und 5V-Betrieb kühlt der GeminII noch zuverlässig. Dabei arbeitet er so leise, dass er nicht mehr wahrnehmbar ist. Auf diese Weise verdient er sich bei der Lautstärke im 5V-Bereich eine 1+.
Noch mal überbieten kann der GeminII die Temperaturen, wenn er mittels zweiten Yate Loon Lüfter sein volles Potential erreicht. Unter Last sinkt die Temperatur bei 12V nochmals um 1,4 °C auf 29,7 °C. Diese Temperatur wird bei vielen Lüfter nur im Idle-Mode erreicht. Auch unter 7V oder sogar unter 5V sind die Temperaturen sehr, sehr gut. Die Geräuschkulisse verändert sich bei zwei Lüftern nur minimal, also kaum wahrnehmbar. Um ein leises und kühles System zu haben, sollten daher auch 2 Lüfter montiert werden.


Alle Kühler und Temperaturen sind in unseren Kühlercharts zu finden.


Cooler Master GeminII
+ 1x Yate Loon
5V Load 7V Load 12V Idle 12V Load dB gem. dB sub. Raumtemp.
48,2 °C 36,5 °C 26,2 °C 31,1 °C 35,1 / 36,3 / 43,0 1+ / 1- / 2- 20,5 °C


Cooler Master GeminII
+ 2x Yate Loon
5V Load 7V Load 12V Idle 12V Load dB gem. dB sub. Raumtemp.
38,0 °C 32,9 °C 25,4 °C 29,7 °C 35,2 / 36,8 / 45,3 1 / 2+ / 3 20,5 °C


- dB gem. = Lautstärke in dB, gemessen mit Voltcraft SL-200 (A-Bewertungskurven). Der erste Wert steht für 5V, der Zweite für 7V und der dritte Wert für 12V.

- dB sub. = Lautstärke subjektiv beurteilt. Bewertet wird nach dem Schulnoten-System, wobei 1 für nicht wahrnehmbar und 6 für extrem laut steht. Die erste Note steht für 5V, die zweite Note für 7V und die dritte Note für 12V.

- dead = Das System wurde heruntergefahren, da die CPU heißer als 70°C wurde.

- still = Der Lüfter läuft bei der aktuellen Voltzahl nicht an.






Seite:  1  2  3  4  5  6 
Previous Page Next Page